Geotope

Fenster in die Erdgeschichte

Ein GeoPark lebt durch seine Geotope. Dabei handelt es sich um erdgeschichtliche Objekte der unbelebten Natur, die uns etwas über die Entwicklung der Erde oder des Lebens vermitteln, zum Beispiel:

  • Felswände an denen Gesteine offen zutage treten
  • Landschaftsformen, wie z.B. Dünen oder eiszeitliche Moränenzüge
  • Einzelne Felsblöcke, wie Findlinge
  • Quellen
  • Höhlen
  • geohistorische Objekte wie z.B. alte Bergbaustollen

Im GeoPark können über 150 Geotope besichtigt werden. Alle Geotope finden Sie in der Karte zur jeweiligen Region (grüne Marker).

Regionen und Standorte

Nationale Geotope

 

Im Jahr 2006 wurde von der Akademie für Geowissenschaften und Geotechnologien in Hannover e.V. (früher: Akademie der Geowissenschaften zu Hannover)  77 bedeutende Geotope in Deutschland als Nationale Geotope ausgezeichnet und in einer Veröffentlichung ausführlich beschrieben. Dabei waren drei Geotope des GeoPark Ruhrgebiet, der Steinbruch Hagen-Vorhalle, das Felsenmeer in Hemer und das Muttental in Witten. Im Jahr 2019 wurden weitere Geotope mit dem Prädikat Nationaler Geotop versehen, darunter die Kluterthöhle in Ennepetal und der Geologische Garten in Bochum.

Akademie für Geowissenschaften
und Geotechnologien e.V.

 

Geotopschutz

Der Schutz von Geotopen ist eines der Hauptziele von Geoparks. Geotope sind schutzwürdig, wenn sie sie sich durch ihre „besondere erdgeschichtliche Bedeutung, Eigenart oder Schönheit“auszeichnen. Sie können als Naturdenkmäler, geschützte Landschaftsbestandteile, Bodendenkmäler oder Nationale Naturmonumente geschützt sein. Die staatlichen Geologischen Dienste haben eine Arbeitsanleitung zum Schutz von Geotopen herausgegeben.

Arbeitsanleitung
Geotopschutz (PDF)

Muttental

Das als Nationales Geotop ausgezeichnete historische Bergbaugebiet Muttental umfasst einen Bergbauwanderweg, mehrere Aufschlüsse, ein Museum mit Besucherbergwerk und das GeoPark Infozentrum Witten.

Mehr dazu
Steinbruch im Grünen

Ziegeleisteinbruch Vorhalle

Beeindruckender Aufschluss mit steilen Falten, weltberühmte Fundstelle von Insektenfossilen, und Nationales Geotop.

Mehr dazu
Helle Felsen in Herbstlandschaft

Felsenmeer Hemer

Karstlandschaft in Mitteldevonischen Riffkalken, die über Panoramawege und Aussichtsplattformen erkundet werden kann.

Mehr dazu
Stromatoporen und Korallenfossil an Höhlenwand

Kluterthöhle

Besucherhöhle und Nationales Naturmonument in einem mitteldevonischen Riff mit zahlreichen Fossilien an den Höhlenwänden.

Mehr dazu
Hotozontale Schichten über schräg stehenden Schichten.

Geologischer Garten

In dem frei zugänglichen Park, der als Nationales Geotop ausgezeichnet wurde, bekommt der Besucher an 17 Stationen einen hervorragenden Überblick über die Erdgeschichte vom Oberkarbon bis ins Quartär.

Mehr dazu

Nationale Geotope