LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall

GeoRoute Ruhr

Auf dem Museumsgelände, das in den vergangenen 300 Jahren als Stollenzeche. Tiefbauzeche und Ziegelei genutzt wurde, werden die Entwicklung des Steinkohlebergbaus und die Frühzeit der Industrialisierung thematisiert. Zu den Ausstellungsobjekten gehören eine Dampffördermaschine aus dem 19. Jahrhundert, der restaurierte Ruhrnachen „Ludwig Henz“ und eine rekonstruierte Kleinzeche der 1950er Jahre. Eine besondere Attraktion ist das Besucherbergwerk, in dem die Arbeitsbedingungen in einer Stollenzeche nachempfunden werden können. Aufschlüsse zeugen vom Abbau der beiden anderen Rohstoffe des Steinkohlengebirges: Sandstein und Tonstein. Das Museum beherbergt darüber hinaus das GeoPark-Infozentrum Witten.

LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall

 

 

Weitere Informationen

Das Museum gehört zum

Nationalen Geotop Muttental

Es gehört zum Geostopp 61 der

GeoRoute Ruhr

und ist Ankerpunkt der

Route Industriekultur

Standort

Adresse: Nachtigallstraße 35, Witten
UTM-Koordinaten (Zone 32): RW: 382710 HW: 5698904
ÖPNV: Hauptbahnhof Witten (1 km)

Führungen / Pädagogische Angebote

Das LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall bietet neben Führungen in das Besucherbergwerk, Führungen durch die Dauerausstellung, Naturführungen, eine geologische Führung und einen Steinbildhauerworkshop an. Die Angebote richten sich an Erwachsene, Menschen mit Demenz, Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität, Kindergärten und Schulklassen sowie Kindergeburtstagsgesellschaften.

Alle Angebote

Der GeoPark Ruhrgebiet hat auf dem Museumsgelände einen traditionellen Geocache (Opencaching) versteckt der auch eine Aufgabe zur Erdgeschichte enthält.

Erdteufelcache

Erdgeschichten

Kinderbuch und Rallyes zur Geologie und Bergbaugeschichte im Muttental und auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums Zeche Nachtigall in Witten.

Mehr dazu

Links und Literatur

Als Kohle noch Zukunft war
Bergbaugeschichte und Geologie des Muttentals und der Zeche Nachtigall
von Gerhard Koetter
Förderverein Westfälisches Industriemuseum Zeche Nachtigall e.V. (Hrsg.)
Klartext Verlag Essen (2017)
ISBN 978-3-8375-1844-3
15,95 €

Zeche Nachtigall
Museumsführer Westfälisches Industriemuseum
von Ingrid Telsemeyer
Landschaftsverband Westfalen Lippe (Hrsg.)
Klartext Verlag Essen (2005)
ISBN: 978-3898611794
4,00 €

Bildergalerie

Historische Dampfmaschine mit zwei Zylindern
Blick auf ehemaligen Schacht und Ausstellung.
Fördergerüst aus drei Holzpfählen und LKW.
Dreirädriger Wagen mit Ziegelsteinen
Blick auf langestrecktes Gebäude mit Kamin und kleinere Gebäude aus Sandstein an Bahnstrecke.

Muttental

Das als Nationales Geotop ausgezeichnete historische Bergbaugebiet Muttental umfasst einen Bergbauwanderweg, mehrere Aufschlüsse, ein Museum mit Besucherbergwerk und das GeoPark Infozentrum Witten.

Mehr dazu
Kinder mit Helmen und Bergmannshemden und Führer im Stollen.

Besucherbergwerk Nachtigall

Im Besucherbergwerk Nachtigall, einer ehemaligen Stollenzeche, bietet das LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall täglich mehrere Führungen an.

Mehr dazu
Logo und Leute vor Felswand mit Logo

GeoRoute Ruhr

Streckenwanderung entlang des Ruhrtals über insgesamt 180 Kilometer Länge mit 148 geologischen und touristischen Geostopps. Die Route wird vom GeoPark Ruhrgebiet betreut.

Mehr dazu