Forschungs- und Besucherbergwerk Stock und Scherenberger Erbstollen

Der Stock und Scherenberger Erbstollenist ein ehemaliger Wasserlösungsstollen aus dem 18. Jahrhundert. Für den Vortrieb des rund drei km langen Grubenbaus wurden wegen des festen Gesteins mehr als 40 Jahre benötigt.  Im Jahr 2013 begannen die Instandsetzungsarbeiten und heute können im Rahmen von Führungen wieder rund 100 m des ehemaligen Grubenbaus befahren werden. Der Stock und Scherenberger Erbstollen erschließt die oberkarbonischen Gesteinsschichten der Sprockhövel-Formation (Namurium) mit Steinkohleflözen in der Herzkämper Mulde. Zu sehen sind Überreste von 200 Jahre alten Grubenhölzern, Tropfsteine aus Eisenoxid, Tonsteingeoden, Fossilien und die Pleßbachstörung. Der Stollen wird durch den Arbeitskreis Bergbauaktiv Ruhr e.V. betreut.

Arbeitskreis

Besucherbergwerk

 

Standort

Adresse: Helsbergstraße, Sprockhövel
UTM-Koordinaten (Zone 32): RW: 380046 HW: 5691420
ÖPNV: Bushaltestelle Hohe Egge  (700 m)

Führungen / Pädagogische Angebote

Der Arbeitskreis Bergbauaktiv Ruhr e.V. bietet auf Anfrage Führungen im Stollen für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahren an.

Arbeitskreis

Links und Literatur

Bildergalerie

rötlich gefärbter Tropfstein
Gabionen, Tisch, Bänke und Infotafel
Falltür an der Erdoberfläche mit drei Leuten
Rot gekleideter Mann im Stollen
Grau-orange Tropfsteine an Stollenwand
Infotafel

Bergbauwanderwege Sprockhövel

Sechs Bergbaurundwanderwege unter dem Motto „Die Spur der Kohle“, die vom Heimat- und Geschichtsverein Sprockhövel e.V. und dem Förderverein Bergbauhistorischer Stätten Ruhrrevier e.V. betreut werden.

Mehr dazu
Weg mit Radfahrern vor Tunnel

Schee-Tunnel

In dem Tunnel, durch den ein Radweg führt, sind die Schichten des Flözleeren Oberkarbon aufgeschlossen.

Mehr dazu
Blick in Steinbruch mit Wasser auf dem Grund

Steinbruch Weuste

In dem aktiven Sandsteinbuch ist eine Schichtfläche mit Wellenrippeln aufgeschlossen.

Mehr dazu